MoSeven DigiWeekly KW39-17

DigiWeeklyDigiWeekly von MoSeven – die wöchentliche Kurzzusammenfassung für Schnell-Leser zu aktuellen Entwicklungen im Digitalisierungsmarkt

 

Events

d!conomy, CeBIT-Konferenzformat von Euroforum
11.-12.10.17, Düsseldorf, Hotel InterContinental
CeBIT-Konferenz d!conomy
„Das Digital Leader Event des Jahres“, zahlreiche Best Practice-Berichte sowie „Themenwelten“ zu: Digital Business Transformation, AI & Deep Learning, Virtual Reality.
 


 
tuv.com/it-sicherheits-Kongress8. IT-Sicherheits-Kongress TÜV Rheinland
„Umfassender Blick auf Komplexität der Digitalen Transformation; Diskussion interdisziplinärer Fragestellungen; Know-how und Best Practices aus Mittelstand und Großunternehmen; 50 Referenten aus dem In- und Ausland.
 


 
FUNCologne
15.11.17, 19-22 Uhr, Köln, Stapel Bar Ehrenfeld
FuckUp Nights Cologne – sponsored by MoSeven – Digitalisierung messbar machen!
U.a. mit Simon Brewig. „Basierend auf der Vision >Scheitern entstigmatisieren< – denn Scheitern wird in unserer Gesellschaft verpönt. Mithilfe von Unternehmern, die teilweise mit Kloß im Hals und Tränen in den Augen private Momente vor hunderten Fremden teilen und von ihren gescheiterten Unternehmungen erzählen, wird ein Umdenken angestrebt.“
(Rückblick auf die letzte FUN Cologne)


 
Erinnerung: 17.-18.11.17, Köln
Kompaktseminar „Digitale Prozessoptimierung“, Qualifizierungsangebot von Frey Competence in Kooperation mit MoSeven – Digitalisierung messbar machen!


 

Markt

Die „Global Mystery Shopping Study“ von Astound Commerce untersucht die Kundenerfahrungen in acht üblichen Einkaufszenarien – von der Produktsuche bis hin zum Betreten eines Ladengeschäftes – und bewertete diese nach 206 Metriken. Aus den Ergebnissen: weniger als ein Drittel der untersuchten Marken boten durchsuchbare FAQs an, aber erstaunliche 40 Prozent offerieren bereits einen Live Chat, wobei die Reaktionszeit bei durchschnittlich 9,25 Minuten liegt.
 


 

Studien

 


 
Die Erhebung „Data Preparation – Refining Raw Data into Value” des Business Application Research Center (BARC) beleuchtet die Rolle der Datenvorverarbeitung durch IT- und Fachabteilungen (Data Preparation) in den analytischen Landschaften der Unternehmen: „Durch die um sich greifende Digitalisierung der Wirtschaft ist intelligentes Datenmanagement ein zunehmend wichtiger Schlüssel zum Geschäftserfolg. Daten und deren Analyse gewinnen in diesem Zusammenhang verstärkt an Bedeutung und tragen entscheidend dazu bei, die Profitabilität von Unternehmen zu steigern.
Data Preparation bezeichnet den Prozess zur Aufbereitung und Bereitstellung von Daten für Data Discovery und fortgeschrittene Analysen (Advanced Analytics). Das Ziel von Data Preparation ist, Fachanwender und Data Scientists dabei zu unterstützen, Daten für ihre analytischen Anforderungen aufzubereiten.“
Download der Studie (nach Registrierung kostenlos)
 


 
ServiceRating.de
ServiceRating hat eine Studie zu „Digitalen Kundenbeziehungen“ veröffentlicht: „Die Digitalisierung birgt vor allem im Servicemanagement große Chancen: Durch Automatisierung lassen sich einfache Anfragen so gut wie ohne Ressourcenbindung bearbeiten. Doch welche Maßnahme bewirkt eine Änderung? Was bemerkt der Kunde von meinen digitalen Prozessen und was wünscht er sich? Welche Maßnahmen ergreifen andere Serviceunternehmen und insbesondere die Gewinner des Wettbewerbs >Top Service Deutschland 2017<?“
Über 20 Fragen, jeweils von über 50 Unternehmen beantwortet, sollen Unternehmen bei der Verbesserung des eigenen Servicemanagements helfen.
Download der Studie (499 Euro)